Neue Rad-ikale: ad publica gewinnt Fahrrad-Etat

Hamburg/Cloppenburg, im Juli 2018. Neugeschäft für die Hamburger PR-Agentur ad publica: die PR-Profis geben ab sofort den Fahrradmarken Raleigh und Univega den richtigen PR-Schwung. Die beiden Marken mit Wurzeln in England und Kalifornien firmieren heute unter dem Dach der Cloppenburger Derby Cycle, Deutschlands größtem Fahrradhersteller. Jährlich werden dort mehrere hunderttausend Räder produziert, davon über 100.000 E-Bikes.

Die Hamburger Full Service PR-Agentur ad publica hat die PR für zwei Fahrradmarken übernommen: Die englische Brand Raleigh und die kalifornische Marke Univega. Grundlage aller Aktivitäten ist die neue Markenpositionierung, die ad publica in Zusammenarbeit mit dem Pressesprecher von Derby Cycle, Arne Sudhoff, sowie der Brand Managerin Swantje Simon entwickelt hat. Bei beiden Marken setzt ad publica den Schwerpunkt der Öffentlichkeitsarbeit auf klassische Pressearbeit im Sinne von Marken-PR. Dazu kommen auf die Marken abgestimmte Social-Media-Aktivitäten. Auch die Unterstützung im Bereich der Händlerkommunikation gehört zum Aufgabenspektrum der PR-Agentur.

Martina Biesterfeldt, Geschäftsführerin von ad publica und verantwortlich für das Neugeschäft: „Der Fahrradmarkt ist innovationsgetrieben und konkurrenzstark – so wie das Agenturen-Geschäft auch. Deshalb ist dieser Etat eine Herzensangelegenheit, für die wir unsere Kreativität, Know-how und Manpower gerne ins Rennen schicken.“

Zwei Marken, ein Auftraggeber

Technische Neuerungen, hohe Qualität und charakteristisches Design mit dem gewissen britischen Understatement: Das ist die englische Fahrradmarke Raleigh. Sie wurde 1887 in Nottingham gegründet und ist eine der ältesten und etabliertesten Marken der Radwelt. Und während Großbritannien sich aus der EU verabschiedet, geben die Raleigh Bikes richtig Gas in Richtung DACH-Region – gestärkt von den PR-Kampagnen aus dem Hause ad publica.

Bei Univega heißt es künftig: „Ride it your way“. Die Marke steht für Spaß am Mountainbikefahren und für den Ursprung des Sports: Ein kleiner, wilder Haufen Radfanatiker kam Anfang der 70er auf die fabelhafte Idee, auf alten Cruisern mit dicken Ballonreifen die Schotterpisten des kalifornischen Mount Tamalpais herunter zu rasen. Mountainbiker sind heute ein nicht mehr kleiner, aber immer noch wilder „Haufen“. Für sie baut die kalifornische Marke Mountainbikes für schwierige und anspruchsvolle Strecken mit einer großen Auswahl an Geometrien und spezieller Ausstattung.

Wir nutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Informationen zu Ihrer Nutzung werden daher anonymisiert an Google und Hotjar übermittelt. Sie können widersprechen, indem Sie Google hier und Hotjar hier deaktivieren. Welche Daten wir zu welchen Zwecken verarbeiten, ist in unserer Datenschutzerklärung hier dokumentiert.

Ich akzeptiere