Studie: Social Media im Tourismus – PR-Agentur ad publica stellt Ergebnisse auf der Social Media Week vor

Hamburg, 3.9.2013 – Im Rahmen der Social Media Week (SMW), die vom 23. bis 27. September in Berlin stattfindet, stellt die PR-Agentur in Hamburg und Köln die Ergebnisse einer in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut MWResearch erhobenen Studie vor. Thema der Erhebung: „Das Social-Media-Nutzungsverhalten und dessen Einfluss auf die Tourismusbranche“. Am 26. September stehen Referenten der PR-Agentur auf der SMW dem Plenum Rede und Antwort zu den Ergebnissen.

Social Media beschäftigt seit Jahren die Fachwelt und hat sich inzwischen als fester Bestandteil im Kommunikationsmix der Presse- und Marketingverantwortlichen etablieren können. Viele Branchen nutzen die Möglichkeiten, die sich im Rahmen der Social Media Relations ergeben erfolgreich, um mit ihren Bezugsgruppen einen nachhaltigen Dialog zu führen. Das zahlt sich besonders beim Thema Reisen aus: deutsche Verbraucher setzen zunehmend auf das Internet und Social-Media-Kanäle, um sich zu informieren, Reisen zu buchen oder sich auszutauschen. Hieraus ergeben sich Chancen für die Touristiker, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten.

Der Fokus der Studie liegt auf den Einsatzgebieten von Social Media, Organisationsformen in der Durchführung und allgemeinen Trends in der Branche. Die Erkenntnisse bieten einen Überblick über Social Media-Aktivitäten und führen zu einem besseren Verständnis über die Nutzungsmotive von Social Media in der Tourismusbranche.

„Uns hat interessiert, welche Rolle Social Media für die Unternehmen im Kundendialog spielt. Dabei war uns auch wichtig herauszufinden, ob und in welchem Umfang sich Social Media bereits etabliert hat, ob sie strukturiert betrieben und evaluiert oder noch immer als „Spielwiese“ betrieben werden“, sagt Heiko Biesterfeldt, Geschäftsführender Gesellschafter bei ad publica und seit über zehn Jahren in der Beratung für Tourismus-Kunden aktiv. „Überraschend ist, dass viele Unternehmen zwar Social Networks wie Facebook verstärkt nutzen, jedoch Owned-Media-Kanäle wie Blogs noch recht stiefmütterlich behandeln“, so Jan-Philip Thie, Chief Digital Officer bei ad publica. „Dabei ergeben sich gerade hier interessante Synergien zwischen Produkt-PR, Kundendialog und Suchmaschinenoptimierung“, so Thie weiter.

Die Präsentation der Studienergebnisse können Interessierte am 26. September in der Design Akademie Berlin im Aufbau Haus am U-Bhf. Moritzplatz ab 14:00 Uhr auf der Social Media Week live miterleben und sich in die anschließende Diskussion einbringen.

Wir nutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Informationen zu Ihrer Nutzung werden daher anonymisiert an Google und Hotjar übermittelt. Sie können widersprechen, indem Sie Google hier und Hotjar hier deaktivieren. Welche Daten wir zu welchen Zwecken verarbeiten, ist in unserer Datenschutzerklärung hier dokumentiert.

Ich akzeptiere